Lesenpatenschaften

Lesepatenschaft

Seit letztem Schuljahr gibt es an unserer Schule eine jahrgangsübergreifende Lesepatenschaft. Jedes Kind hat für mehrere Monate einen festen Lesepaten und trifft sich einmal in der Woche mit ihm. Klasse 1 und 3 kommen dienstags und Klasse 2 und 4 montags jeweils in der zweiten Stunde zusammen. Jedes Lesetandem sucht sich einen Platz und nach einem kurzen Austausch beginnt die gegenseitige Vorlesezeit. Die Älteren helfen den Kleineren und jede/r kann zeigen wie gut er/sie schon lesen kann und welche Themen ihn/sie interessieren. Dabei ist es den Kindern freigestellt, welchen Text sie dem Paten vorlesen. Es ist möglich, dass beide gemeinsam ein Buch lesen oder dass jede/r sein/ihr eigenes Buch mitbringt und es dem Paten vorstellt. In unterschiedlichen Abständen finden Leserallyes oder Leserätsel statt, die die Tandems gemeinsam durchlaufen.

Die Lesepatenschaft ist fest im Stundenplan verankert und hat sich etabliert. Unsere Schülerinnen und Schüler freuen sich jede Woche auf diese Stunde. Diese positiven Beobachtungen haben wir im Laufe der Zeit gemacht:

Die Lesepatenschaft fördert das gemeinsame Lernen.
Das Interesse an Büchern wird geweckt.
Neue Freundschaften entstehen.
Die Lesefertigkeit wird verbessert.
Das aufmerksame Zuhören wird geschult.
Das sinnentnehmende Lesen und Vorlesen wird gefördert.
Die Lesemotivation wird gesteigert.
Respektvoller und geduldiger Umgang wird verbessert.